PROJEKT

Gesponsert wurde das Projekt größtenteils von einer Schweizer Stiftung, die bei einem Besuch von Santo Antao auf unser Vorhaben aufmerksam wurde und fortan beschlossen hatte, die finanziellen Mittel für einen Großteil der Baukosten zur Verfügung zu stellen. Neben den finanziellen Zuwendungen wurde das Projekt mit Sach-und Materialspenden von italienischen Firmen unterstützt. Zur Ausstattung des Sozialprojektes trug ein großer deutscher Reiseveranstalter bei. Zum Erfolg des Projektes trugen nicht zuletzt auch viele örtliche Helfer bei, die ihre Mitarbeit kostenlos zur Verfügung stellten.

Ziel unserer Initiative war der Bau eines Kinderrefugiums für Waisen- und Straßenkinder die ohne die Wärme und die Fürsorge eines Elternhauses aufwachsen und die wir in wichtigen Jahren ihres jungen Lebens begleiten wollen, um ihnen die Chance zu geben in einem geordneten Umfeld und unter optimalen Voraussetzungen aufzuwachsen. Das Projekt wurde nach modernen Kriterien geplant und erbaut und gemäß der Notwendigkeiten seiner neuen Bewohner.